OMR Masterclass 2018

Sven und die OMR – diese Liebesgeschichte beruht auf Gegenseitigkeit

Unser CEO Sven liebt die Online Marketing Rockstars, kurz OMR. Und das Schöne ist: Die OMR lieben Sven. Seine Masterclass: gerammelt voll. Sein Visitenkartenfach danach: vollkommen leer. Und daran war nicht nur das lustige Visitenkartenspiel Schuld, mit dem Sven die Teilnehmer gern zum Netzwerken animiert.

Neue Linie

Das Thema, das Sven bei den OMR am meisten unter den Nägeln brannte, war das neue Liniennetz, das sich inzwischen durch die gesamte Marketing-Landschaft zieht. Aus „Above the line“ (ATL) und „Below the line“ (BTL) wurde „Through the line“ (TTL). An dieser Entwicklung hat das Influencer Marketing einen beträchtlichen Anteil.

Lieber Menschen besetzen als Klischees

Aus dem täglichen Agenturgeschäft weiß Sven, wie leicht Entscheider der Versuchung erliegen, ein möglichst prominentes Gesicht zu engagieren, um die Botschaft des Unternehmens an den Mann und die Frau zu bringen. Hier bittet er auch beim OMR Publikum darum, doch bitte erst die Hausaufgaben zu erledigen, bevor man sich für einen Influencer oder eine Influencerin entscheidet. Die Hausaufgaben sind: Zielgruppenanalye und eine eindeutige Definition der Ziele. Erst danach sollte im Idealfall die Auswahl des Influencers/ der Influencerin erfolgen.

Fragen über Fragen

Während des „Q+A“ war vor allem eine Personengruppe im Fokus: die Millenials. Was bewegt sie? Was nervt sie? Was verschreckt sie? Und natürlich: Wie kann man diesen einflussreichen Personenkreis für eigene Unternehmensinteressen nutzen? Am Ende: ein Selfie. Eines mit allen, die in der OMR Masterclass dabei waren. Genauso sehr wie das gelungene Foto freute Sven das positive Feedback, dass er auf Instagram und Co. für sein Coaching bekam.

Die Präsentation zur Masterclass gibt es hier